Menü
Developer

Erste Vorschau auf Ruby 2.0

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge

Um Entwicklern die Möglichkeit zu geben, erste Rückmeldungen noch vor der Veröffentlichung der neuen Version der Programmiersprache anzubringen, hat das Ruby-Team jetzt eine Vorschau freigegeben. Refinements, Schlüsselargumente und Lazy Enumerators sind nur einige der neuen Funktionen, die in einem Blogpost von Ruby-Entwickler Mat Sadler vorgestellt werden.

PaaS-Anbieter und Ruby-Unterstützer Heroku gibt Entwicklern darüber hinaus die Möglichkeit, die Vorschauversion im eigenen Service zu nutzen. Da Heroku neben Ruby-Erfinder Yukihiro Matsumoto zwei weitere Mitglieder seines Teams unter Vertrag hat, liegt die Verbreitung der Vorabversion im Interesse des Unternehmens.

Zu den noch fehlenden Funktionen zählt das Unterstützen von Dtrace und eine generelle Aktualisierung von Rubygems, Rdoc und Rake. Ein grober Zeitplan sieht momentan eine zweite Vorschauversion Anfang Dezember vor, gefolgt von dem Einfrieren des Codes um Weihnachten herum, einen ersten Release-Kandidaten zu Neujahr und einen zweiten Anfang Februar vor. Veröffentlichungstermin der finalen Ruby-2.0-Version ist der 24. Februar 2013. (jul)