Menü
Developer

Erster Release Candidate für Spiele-Engine Unity 5 steht bereit

Nach 22 Betaversionen können Entwickler, die das kommende große Release schon vorbestellt haben, und Abonnenten der Pro-Variante jetzt den ersten Release Candidate ausprobieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Erster Release Candidate für Spiele-Engine Unity 5 steht bereit

(Bild: Unity Technologies)

Unity Technologies hat nach Abschluss der Beta-Phase einen ersten Release Candidate für Version 5.0 der hauseigenen Game Engine veröffentlicht. Unity 5 soll nach Abschluss aller Arbeiten unter anderem mit Shadern aufwarten können, die in der Lage sind, in Echtzeit Interaktionen zwischen Materialien und Licht zu simulieren. Außerdem soll man mit der Engine Spiele so ausspielen können, dass sie WebGL nutzen und sich so ohne Unity-Plug-in im Browser nutzen lassen. Weitere Neuerungen umfassen unter anderem einen 64-Bit-Unity-Editor, bessere Maßnahmen zur Bewerbung von Spielen und ein neues Audio-Mixing-System.

Seit der jüngsten Beta-Version haben die Entwickler der Engine unter anderem an den AudioSettings gearbeitet und eine ganze Reihe von Bugfixes integriert. Sie sollen unter anderem Fehlverhalten im Zusammenhang mit den WebGL-Komponenten und im Editor beheben. Eine Liste aller Änderungen ist in den Release Notes zu finden. Dort sind auch Hinweise auf noch nicht behobene, aber dennoch bekannte Fehler zu finden. (jul)