Menü
Developer

Erstes Update für Visual Studio 2013 veröffentlicht

Die Entwickler versuchen mit dem Release von Version 2013.1 der Entwicklungsumgebung vor allem die Arbeit mit älteren Ausgaben des Internet Explorers zu verbessern. Das Nutzerfeedback legte diese Maßnahme nahe.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Wie bereits von Microsofts Brian Harry angekündigt, bringt das erste Update der Entwicklungsumgebung Visual Studio (VS) keine Aktualisierung der damit eng verbundenen ALM-Umgebung Team Foundation Server 2013 (TFS). Statt dessen konzentrierte sich das Team darauf, die ersten Rückmeldung der Nutzer einzubeziehen und kleinere Fehler zu beheben.

Neben der besseren Zusammenarbeit mit den Vorgängerversionen von IE 10, ist in VS 2013.1 unter anderem eine aktualisierte Variante des Microsoft ASP.NET Web Frameworks und der zugehörigen Tools integriert, sodass es nun etwa Hilfestellungen zum Einsatz von ASP.NET MVC 5.1 gibt. Beim Bearbeiten mehrerer Ressourcen im entsprechenden Editor sollte dieser nicht länger abstürzen und auch anschließende Probleme beim Kompilieren sind laut Update-Beschreibung behoben. Im grafischen Debugger funktioniert wohl darüber hinaus das Bereitstellen der in einem Mesh referenzierten Elemente nun richtig.

In der Bekanntmachung geht Harry auch auf das kommende Update ein: Besondere Schwerpunkte lägen hierbei wohl auf Funktionen zum agilen Projektmanagement und besseren Möglichkeiten zur Arbeit mit der Versionsverwaltung Git. Eine erste Vorschau soll demnächst erscheinen und auch Neuerungen für TFS umfassen. (jul)