Menü
Developer

Etliche Neuerungen in Qt Creator 3.5

Verbessertes Highlighting in der vertikalen Scrollbar, eine in vielen Punkten verbesserte Performance, aber auch dass die Entwicklung für BlackBerry nicht mehr unterstützt wird, stehen im Fokus der neuen IDE.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Etliche Neuerungen in Qt Creator 3.5

Die Qt Company hat Version 3.5 von Qt Creator, einer IDE zur Entwicklung mit dem GUI-Framework Qt, veröffentlicht. Das wichtigste Produktions-Feature ist vermutlich, dass die vertikale Bildlaufleiste nun in der Lage ist, unter anderem Bookmarks, Breakpoints, Warnmeldungen und Fehler in einem offenen Dokument anzuzeigen.

Es lässt sich nun einfach sehen, wo Lesezeichen, Breakpoints, Warnungen, Fehler und Suchergebnisse in einem Dokument zu finden sind.

Andere Änderungen haben im Bereich der Suche und stattgefunden. Des Weiteren gibt es Fehlerbehebungen beim C++-Modell und Überarbeitungen beim Clang-Compiler-Frontend. Verbesserungen gibt es anscheinend auch in der Performance beim Kompilieren der Software mit dem journald-Service unter GNU/Linux-Systemen.

Das neue Release unterstützt nicht mehr Qt Quick 1, im Fokus steht hier nun das mit Qt 5 eingeführte Qt Quick 2. Außerdem wird die Entwicklung für BlackBerry 10 nicht mehr länger unterstützt. Dafür gibt es bereits Hilfe bei der Entwicklung für Android 6.0 ("Marshmallow"). (ane)