zurück zum Artikel

FDT 5 auch als Eclipse-Plug-in erhältlich

Die Powerflasher [1] stellen ihre Flash-/Flex-Entwicklungsumgebung FDT 5 [2] jetzt auch, alternativ zur kürzlich vorgestellten [3] Standalone-Version, als Eclipse-Plug-in zur Verfügung. Gänzlich unerwartet viel die Entscheidung nicht – FDT setzt bereits auf Eclipse als Grundgerüst und auch in der Community wurde ein Plug-in für bestehende Eclipse-Installationen nachgefragt.

Das Plug-in ergänzt zunächst die kostenlose Free-Version [4], wer über einen gültigen Lizenzschlüssel verfügt, soll im Anschluss die Max-Version freischalten können. Die eigentliche Installation erfolgt aus Eclipse heraus über den Menüpunkt "Install new Software …" (unter "Hilfe"). Hier wird das Download-Verzeichnis http://fdt.powerflasher.com/update/fdt5/ für das FDT-Plug-in über den Hinzufügen-Schalter angelegt. Ein kurzes Installationsvideo beschreibt die nötigen Schritte.

FDT 5 lässt sich nun auch als Plug-in in bestehenden Eclipse-Installationen nachrüsten.

Mit FDT 5 haben die Powerflasher ihr Angebot umgestellt und bieten die Entwicklungsumgebung erstmals auch in einer kostenlosen Variante an (die in etwa den früheren "Pure"- und "Plus"-Versionen entspreche) sowie in der Variante FDT 5 Max, die zusätzliche, vor allem auf größere Projekte ausgerichtete Funktionen enthält. (rl [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1380102

Links in diesem Artikel:
[1] http://powerflasher.com/
[2] http://fdt.powerflasher.com/
[3] https://www.heise.de/meldung/FDT-5-ab-dem-26-Oktober-fuer-Flash-Flex-Entwickler-1363687.html
[4] http://fdt.powerflasher.com/buy-download/
[5] mailto:rl@ix.de