Menü
Developer

FP Haskell Center: Einloggen und mit Haskell entwickeln

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Das Softwareunternehmen FP Complete hat eine kommerzielle IDE und einen Anwendungsserver für die funktionale Programmiersprache Haskell veröffentlicht. Die beiden Komponenten, die zusammen FP Haskell Center ergeben, sollen die ersten Versuche mit der Sprache erleichtern, da Entwickler so nicht den üblichen Prozess aus Installation, Suche nach Bibliotheken und ähnlichem durchlaufen müssen. Stattdessen stellt das neue Angebot nach dem Log-in eine im Webbrowser laufende Entwicklungsumgebung bereit, die alle notwendigen Komponenten umfassen soll und darüber hinaus an eine Cloud zum Deployment angebunden ist.

Lizenzen für die FP Haskell IDE sind in drei unterschiedlichen Ausführungen (Community, Standard oder Premium Support) zu haben, die pro Monat oder Jahr zu bezahlen sind (für Einzellizenzen ab 75 US-Dollar pro Monat). Preise für die auf EC2-Instanzen von Amazon Web Service laufenden FP Application Servers richten sich nach gewünschter Größe und Support (100 bis 1250 US-Dollar). Eine kostenlose Instanz zum Testen der entwickelten Anwendungen ist jedoch Teil jedes Accounts.

Demonstrationsvideo für FP Haskell Center

Haskell ist eine mittlerweile knapp 25 Jahre alte funktionale Programmiersprache, deren Version 1.0 im Jahr 1990 erschien und die unter anderem die Entwickler von Python und Scala beeinflusste. Momentan ist Haskell 2010 aktuell. Mit der Sprache sollen sich besonders gut wartbare Programme schreiben lassen, die außerdem mit weniger Code auskommen. Allerdings stellen Haskells Syntax und das Type System Sprachanfänger wohl häufig vor Probleme, zum Einstieg seien interessierten Entwicklern daher "Learn You a Haskell for Great Good!" oder die Website "Try Haskell" als kostenlose Ressourcen ans Herz gelegt. Wer genauer wissen möchte, wo die Sprache in der Industrie zum Einsatz kommt, kann sich im Haskell-Wiki einen Überblick verschaffen. (jul)