Menü
Developer

Facebook stellt Jest zum Unit-Testing in JavaScript vor

Wieder übergibt Facebooks Entwicklerabteilung eines seiner Projekte an die Open-Source-Gemeinde. Gegenüber Jasmine soll es sich etwa durch das automatische Erstellen von Mocks und ein künstliches Document Object Model (DOM) auszeichnen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Facebooks-Entwicklerabteilung hat die Quellen seines JavaScript-Unit-Testing-Projekts Jest veröffentlicht. Es baut auf Jasmine auf, was den Einstieg für bereits mit diesem Framework vertraute Programmierer erleichtern sollte, ergänzt es aber um zusätzliche Features. Zu diesen zählen seine Entwickler etwa, dass Jest durchzuführende Tests im Repository automatisch finden soll und während Überprüfungen selbstständig Mocks für Abhängigkeiten erstellt.

Möchte man Code testen, der DOM APIs benötigt, lässt sich das mit Jest von der Kommandozeile aus bewerkstelligen, ohne dass ein Browser zu starten ist. Grund hierfür ist die von jsdom gestellte DOM-Implementierung, die das Projekt enthält. Darüber hinaus ermöglicht Jest wohl das synchrone Testen asynchronen Codes, und es arbeitet mit parallelen Prozessen, sodass Tests schneller abgeschlossen werden können.

Auf der Projektseite sind bereits einige Tutorials zum Umgang mit dem neuen Testframework zu finden. Der Quellcode steht unter der BSD-Lizenz und ist, wie Facebooks übrige Open-Source-Projekte, auf GitHub zu finden. (jul)