Menü
Developer

Facebook veröffentlicht Flux, Rebound und Immutable JS

Nicht nur in Sachen PHP schmeißen sich die Facebook-Entwickler im Moment ins Zeug. Auch die JavaScript-Gemeinde wird mit einigen Projekten bedacht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

In Facebooks Entwicklungsabteilung scheint es hoch herzugehen: Nicht nur den ersten Entwurf einer Spezifikation für PHP gab es von dort in den letzten Tagen, das Team hat auch einige JavaScript-Projekte auf GitHub bereitgestellt. Rebound, Immutable JS und Flux sollen wohl auch in dieser Community die Sichtbarkeit des Unternehmens erhöhen.

Bei Flux handelt es sich um ein Applikationsarchitektur für die JavaScript-UI-Bibliothek React, die einen unidirektionalen Datenfluss zugrunde legt und von Facebook laut einführender Erklärung in Projekten verschiedener Größenordnungen von Widgets bis hin zu großen Applikationen zum Einsatz kam. Interessanteste Komponente ist hier wohl der Dispatcher, der in der nun veröffentlichten Form ebenfalls in Facebooks Anwendungen zum Einsatz kommt. Eine genauere Beschreibung von Flux und der Besonderheiten des Dispatchers ist in einem Blogeintrag zur Freigabe zu finden.

Immutable JS gibt JavaScript-Entwicklern unveränderliche Datensammlungen (Data Collections) an die Hand, mit der sich Techniken der funktionalen Programmierung wie Lazy Evaluation umsetzen lassen. Die zur Verfügung gestellte Lazy Sequence ermöglicht der Projektbeschreibung nach eine effektive Verkettung sequenzieller Methoden wie map und filter, ohne jedoch Zwischendarstellungen zu erzeugen. Rebound hingegen ist die JavaScript-Portierung eines eigentlich in Java geschrieben Physiksystems, dass sich für Animationen und Nutzeroberflächen eignen soll.

Alle drei Projekte stehen unter der BSD-Lizenz. Weitere Informationen zu ihnen und Dokumentationen mit Beispielen sind in den jeweiligen Repositories zu finden. (jul)