Menü

Firebase-Team stellt Anbindung an Cloud Functions vor

Firebase-Nutzer können durch das in allen Abovarianten verfügbare Zusatzangebot serverseitigen Code auf der Google-Infrastruktur deployen und Firebase-Komponenten als Event-Auslöser bestimmen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Statt einen eigenen Server für Aufgaben wie Authentifizierung oder das Ausführen rechenintensiver Operationen zu bemühen, steht Nutzern der Plattform für Mobil- und Webanwendungen Firebase nun sogenannte Cloud Functions zur Verfügung. Bei dem in der Betaphase befindlichen Feature handelt es sich laut Dokumentation um eine skalierbare, gehostete Node.js-Umgebung zum Ausführen von JavaScript-Code in Googles Cloud-Infrastruktur. Das zugehörige SDK ermöglicht es Nutzern, Code zu schreiben, der auf Events aus Komponenten der Firebase-Plattform wie dem Analytics-Dienst oder der Realtime Database reagiert.

Sind Code sowie Regeln zu dessen Ausführung verfasst und der Event-Provider bestimmt, ist die Cloud Function über die Kommandozeile in der Google Cloud zu deployen. Firebase verknüpft dann alles, und sollte ein Event ausgelöst werden, das den Regeln entspricht, wird der Code ausgeführt. Sollten es zu viele sein, erstellt Google weitere Instanzen, um die Events schneller verarbeiten zu können, und gibt sie wieder frei, wenn sie nicht mehr nötig sind. Sind Aktualisierungen des Codes von Nöten, werden die alten Instanzen ebenfalls freigegeben und nach Deployment des neuen Codes ersetzt. Möchten Entwickler Cloud Functions löschen, kümmert sich das System um das Freimachen der Instanzen und Entfernen der Verbindung zum Event-Provider.

Das SDK arbeitet mit der Firebase CLI zusammen und kommt auch mit TypeScript zurecht. Die Cloud Functions sind wohl in allen Firebase-Abovarianten mit unterschiedlichen Einschränkungen enthalten. Firebase gehört seit 2014 zu Google, 2016 und 2017 hatte das Unternehmen sein Engagement für die App-Plattform durch Ergänzungen wie Analytics-Funktionen und den Zukauf der Mobilentwicklerplattform Fabric bestärkt. (jul)