Menü
Developer

Flex 4.6: letztes Release als Nicht-Apache-Projekt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Adobe hat die Version 4.6 des Flex SDK und der Entwicklungsumgebung Flash Builder veröffentlicht. Es handelt sich dabei offenbar um das letzte Release des Frameworks zum Entwickeln von Flash-Applikationen, das nicht im Rahmen künftiger Entwicklungen unter dem Dach der Apache Software Foundation erfolgt. Mitte November hatte Adobe bekannt gegeben, die Weiterentwicklung von Flex in die Hände der Open-Source-Organisation übergeben zu wollen.

Mit Flex 4.6 intensiviert Adobe die Bemühungen für die Entwicklung mobiler Apps mit dem Framework. So haben mehrere neue und für die Mobil- und insbesondere Tablet-Entwicklung angepasste Spark-Komponenten den Weg in Flex gefunden, etwa SplitViewNavigator, SpinnerList, DateSpinner, ToggleSwitch und CallOutButton. Arbeiten am Verhalten haben darüber hinaus offenbar für eine Steigerung der Performance um bis zu 50 Prozent gesorgt.

Die Version 4.6 der kostenlosen, sich in Eclipse integrierenden IDE Flash Builder enthält neben der Unterstützung für die neuen Flex-Funktionen zwei neue Features, die für eine bessere Cross-Plattform-Entwicklung sorgen sollen. Mit den Native Extensions lassen sich Flex-Anwendungen mit nativen C-, Objective-C- und Java-Bibliotheken anreichern. Die Captive Runtime gibt einen neuen Weg vor, wie sich Applikationen paketieren lassen. (ane)