Frankreich will Google und Apple verklagen

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire kündigt an, dass sich Apple und Google wegen missbräuchlicher Geschäftspraktiken gegenüber Start-ups und Entwicklern vor Gericht verantworten müssen.

 –  11 Kommentare
Frankreich will Google und Apple verklagen
Anzeige

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire hat in einem Interview mit RTL Radio angekündigt, Google und Apple vor das Pariser Handelsgericht bringen zu wollen. Grund sind die einseitig auferlegten Preise und weitere missbräuchliche Geschäftspraktiken, mit denen die beiden Unternehmen ihre Macht ausnutzen.

Die Handelspraktiken würden Start-ups und einzelne Entwickler benachteiligen: "So mächtig wie sie sind, sollten Google und Apple unsere Start-ups und unsere Entwickler nicht so behandeln, wie sie es derzeit tun", sagte Le Maire, "daher werde ich Google und Apple vor das Pariser Handelsgericht bringen".

Anzeige

Darüber hinaus sagte Le Maire, er erwarte, dass die Europäische Union die Steuerschlupflöcher, von denen Google, Apple, Facebook und Amazon profitieren, bis Anfang 2019 stopfen werde. Brüssel untersucht derzeit Maßnahmen, wie die EU das Versteuern der Einnahmen durch das Online-Geschäft der Konzerne verbessern kann. (rme)

Anzeige