Menü
Developer

Für Experimentierfreudige: Node.js 5 erschienen

Version 5.0 der serverseitigen JavaScript-Plattform wird eine kürzere Lebenszeit haben als Node.js v4 Argon.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Node.js Version 5 eschienen

Vor gerade zwei Wochen veröffentlichten die Node.js-Entwickler die erste Version mit Long Term Support (LTS). Das heißt, dass Node.js v4 (Argon), wie die Hauptversion offiziell heißt, 18 Monate Fehlerkorrekturen und Sicherheitsupdates erhält, aber keine neuen Funktionen. Anschließend folgt eine einjährige Maintenance-Phase, in der nur mehr kritische Fehler behoben werden. Mit LTS erhalten Nutzer die Garantie, dass sie Node.js dauerhaft in ihrer Infrastruktur betreiben können, ohne Anwendungen anpassen zu müssen.

Version 5 richtet sich explizit nicht an diese Zielgruppe, sondern an diejenigen, die auf dem neuesten Stand der Technik bleiben wollen. Die Release-Notes weisen keine wesentlichen neuen Funktionen auf, wohl aber eine wichtige Änderung: Sie baut auf einer neuen Version der JavaScript-Implementierung V8 auf. Daher müssen Anwender alle nativen Add-ons mit npm rebuild neu kompilieren.

Die Macher von Node.js haben den LTS-Release eingeführt, um solche einschneidenden Änderungen zu verhindern. In den Release Notes von Version 5 finden sich einige weitere als "breaking" markierte Neuerungen – das bedeutet, dass sie eventuell Anpassungen eigener Anwendungen erfordern. Einige Schlüsselwörter sind entfallen, einige Funktionen haben veränderte Rückgabewerte oder melden Fehler auf andere Art. Die Details zu den Änderungen finden sich in den Release-Notes, an deren Ende der Source und diverse Binaries verlinkt sind.

Da es für die Version 5 keinen Langzeitplan gibt, ist die Unterstützung bis April 2016 geplant. Dann soll Node.js 6 erscheinen. Die LTS-Variante wird somit insgesamt zwei Jahre länger unterstützt. Version 6 soll dann vermutlich im Oktober nächsten Jahres in das nächste LTS-Release geführt werden. Die Entwickler haben vor, alle sechs Monate eine neue Version von Node.js zu veröffentlichen und einmal jährlich ein LTS-Release.

(rme)