Menü
Developer

GDB 8.2 umfasst etliche, aber eher kleinere Neuerungen

Der bewährte GNU Debugger ist mehr oder minder turnusgemäß in einer neuen Version erschienen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
GDB 8.2 umfasst etliche, aber eher kleinere Neuerungen

Rund ein halbes Jahr nach dem letzten Punktrelease ist nun die Version 8.2 des GNU Debugger (GDB) freigegeben worden. Neu ist, dass RISC-V-ELF-Targets hinzugefügt wurden. Aufgegeben haben die Entwickler hingegen die Unterstützung für Motorolas m68k-Familie auf OpenBSD sowie den SH-5/SH-64-Support bei Linux und OpenBSD. Außerdem wurde an der Python-API geschraubt. Zusätzlich ist von Verbesserungen beim Debugging von C- und C++-Code die Rede.

Zudem bietet der Debugger Unterstützung für SVE (Scalable Vector Extensions) und Überarbeitungen für die 64-Bit-ARM-(AArch64-)Linux-Handhabung und eine höhere Flexibilität beim Laden von Symboldateien. Der Befehl info proc lässt sich schließlich auch mit FreeBSD einsetzen, und die Konfigurationsoption --enable-codesign=CERT hilft bei der Nutzung auf macOS-Rechnern..

Weitere knappe Details finden sich in der NEWS-Datei zum neuen Release. (ane)