Menü
Developer

GUIdancer und Jubula 8.0 können JavaFX-Anwendungen testen

Seit dem Eclipse-Kepler Release im letzten Jahr sind das GUI-Test-Werkzeug und sein quelloffenes Pendant funktionsgleich. Nun steht eine neue Version beider Produkte bereit.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Der Braunschweiger IT-Dienstleister Bredex hat Version 8.0 der hauseigenen GUI-Testwerkzeuge GUIdancer und Jubula veröffentlicht. Besonders hervorzuheben ist die in diesem Release vorgestellte Möglichkeit, JavaFX-Anwendungen zu überprüfen.

Zu diesem Zweck lassen sich Tests für JavaFX AUTs (Applications Under Test) schreiben. Über eine AUT-Konfiguration kann man die Anwendung zum Untersuchen starten, allerdings ist zu beachten, dass noch nicht alle JavaFX-Komponenten unterstützt werden. Eine Liste der zur Zeit noch zu berücksichtigenden Einschränkungen, ist in Jubulas Bugzilla zu finden.

Das Framework zum Erstellen plattformübergreifender Rich Internet Applications JavaFX steht in Konkurrenz zu Adobe Flex und Windows Silverlight. Jubula ist die beim Eclipse-Projekt beheimatete Open-Source-Variante der GUI-Test-Software GUIdancer. Seit der Veröffentlichung von Eclipse Kepler im Sommer 2013 sind beide Angebote jedoch funktionsgleich, sodass alle Anwender Features wie Integration mit Eclipse Mylyn und Test-Reporting mit Eclipse BIRT nutzen können. (jul)