Generator von Unit-Test-Frameworks für Ada

 –  0 Kommentare

Der Softwarehersteller AdaCore hat mit GNATtest einen Generator von Unit-Test-Frameworks für die Programmiersprache Ada vorgestellt, der im Rahmen der Entwicklungsumgebung GNAT Pro vertrieben wird. Das Werkzeug basiert auf der AUnit-Technik, die es nun ersetzt. GNATtest soll die Auswirkungen von Änderungen in der Anwendungssoftware auch auf die Testsuite oder ein Testframework berücksichtigen, indem es automatisiert den Framework-Code sowie ein Unit-Test-Gerüst für jedes zu testende Subprogramm erzeugt und aktualisiert. Dabei kommt GNATtest wohl auch den Sonderfällen von Ada wie Sichtbarkeitsregeln oder das Überladen von Subprogrammen nach.

GNATtest soll insbesondere im Kontext verlässlicher beziehungsweise sicherheits- und missionskritischer Systeme Stärken ausspielen können, da es offenbar den Aufwand verringert, der nötig ist, die von Zertifikationsstandards wie DO-178B und DO-178C geforderten Testfälle und Testabläufe zu implementieren. Für Entwickler, die die neuen Sprachfeatures von Ada 2012 nutzen, etwa Pre-/Postconditions oder Invarianten, bietet GNATtest eine Unterstützung für den Test objektorientierter Programme, einschließlich der Verifikation des Liskovschen Substitutionsprinzips, wie es auch der DO-178C-Anhang "Object-Oriented Technology and Related Techniques" (DO-322) fordert. (ane)