Menü
Developer

German Testing Board feiert 10-jähriges Bestehen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Das German Testing Board (GTB) hat dieser Tage sein 10-jähriges Bestehen zum Anlass für ein Resümee genommen. Die 2002 gestartete Vereinigung orientiert sich am im gleichen Jahr gegründeten International Software Testing Qualifications Board (ISTQB), nach dessen Certified-Tester-Schema sie Prüfungen durchführt. Über die Jahre hinweg konnten die im GTB organisierten Schulungsanbieter rund 25.000 Zertifikate verleihen, darunter 15.000 Prüflinge im Foundation Level. Darüber hinaus zählen die Betreiber des neutralen Gremiums mittlerweile 24 Trainings-Provider sowie Lehrveranstaltungen zum Certified Tester an über 60 Hochschulen.

War es vor zehn Jahren noch durchaus üblich, dass Unternehmen eigene Zertifikate entwickelten, ist mittlerweile der Prüfungsnachweis zum ISTQB Certified Tester für viele Firmen ein Einstellungskriterium. Als einschneidendes Moment der bisherigen Geschichte bezeichnet das GTB unter anderem das 2007 eingeführte Hochschulprogramm des nach deutschem Recht eingetragen Vereins, das an den Hochschulen für eine kostenlose universitäre Ausbildung zum Softwaretester sorgen soll. Des Weiteren die Ergänzung des TTCN-3-Zertifikats (Testing and Test Control Notation) 2007 und die Bereitstellung des deutschsprachigen ISTQB-Glossars im darauf folgenden Jahr sowie schließlich die Einführung des Expert-Level-Lehrplans in diesem Jahr.

Siehe dazu auch:

  • Matthias Hamburg, Tilo Linz; Für eine bessere Software. Geeignete Organisation von Testprozessen und professionelle Qualifikation der Tester, Artikel auf heise Developer
  • Stephan Goericke, Andreas Spillner; Mehr als qualifiziert; QAMP – auf dem Weg zum Software Quality Engineering; Artikel auf heise Developer