GitHub feiert: Zehn Jahre Projekt-Hosting-Plattform

Auf GitHub vereinen sich die verteilte Versionskontrolle Git und Kollaborationswerkzeuge für Entwickler zu einer der inzwischen meistgenutzten Projekt-Hosting-Plattformen.

 –  86 Kommentare
GitHub feiert: Zehn Jahre Projekt-Hosting-Plattform

(Bild: GitHub)

Anzeige

Am 10. April 2008 gab Chris Wanstrath, Co-Founder und CEO, im Blogeintrag den offiziellen Startschuss für GitHub. Zehn Jahre später nutzen seiner Aussage zufolge weltweit rund 27 Millionen Entwickler die Plattform, die an mehr als 80 Millionen Open-Source-Projekten arbeiten. Zu den prominentesten Softwareprojekten auf GitHub zählen unter anderen Programmiersprachen wie JavaScript und Python, aber auch die Container-Technik Docker und das Machine-Learning-Framework TensorFlow.

Die Erfolgsgeschichte von GitHub ist untrennbar mit der von Linus Torvalds bereits 2005 initiierten verteilten Versionskontrolle Git verbunden. Die Projekt-Hosting-Plattform nutzt Git und erweitert es um Kollaborationswerkzeuge für Entwickler. Gemeinsam haben sich beide seither als eine der wichtigsten Techniken der Softwareentwicklung fest etabliert und zahlreiche andere Plattformen verdrängt.

Anfang 2013 konnte GitHub bereits drei Millionen aktive Entwickler vermelden, die ihre Projekte auf der Plattform betrieben. Im Verlauf dieses Jahres kletterte die Zahl der gehosteten Repositories auf zehn Millionen – inklusive des Project Open Data. In seiner offiziellen Ansprache zum zehnjährigen Jubiläum lässt Chris Wanstrath nun einige wichtige Meilensteine der GitHub Community Timeline Revue passieren, richtet aber vor allem seinen Dank an all jene Entwickler, die mit ihrem Code, ihren Pull Request und Dokumentationen, ihren Projekten und ihrem Engagement in der Community zum erfolgreichen Wachstum der Plattform beigetragen haben.

Für Open-Source-Projekte steht die Plattform kostenlos zur Verfügung – womit sich auch die Popularität von GitHub in der Community erklärt. Die kommerziellen Aktivitäten der Plattform konzentrieren sich auf kostenpflichtige Angebote zum Betreiben proprietärer und nicht öffentlich einsehbarer Softwareentwicklungen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen unter der Bezeichnung GitHub Enterprise eine Version seiner Software zur lokalen Installation an. (map)

Anzeige