GitLab veröffentlicht 50. Release der Versionsverwaltung

Version 8.4 von GitLab bringt einen Fuzzy File Finder, einen Performance-Monitor und Syntaxhervorhebung in Diffs. Enterprise-Kunden bekommen darüber hinaus schnellere Suche dank Elasticsearch.

 –  0 Kommentare
GitLab erweitert Versionsverwaltung um zahlreiche Funktion im 50. Release

Die Web-basierte Versionsverwaltung GitLab ist eine Alternative zu GitHub und Bitbucket für die gemeinsame Arbeit an Git-Repositories. Das Team hat nun Version 8.4 als insgesamt 50. Release angekündigt. Die Neuerungen sollen besonders die Bedienung verbessern. So bringt der sogenannte Fuzzy File Finder eine unscharfe Suche für die Dateien im Repository. Während der Nutzer ungefähre oder verkürzte Verzeichnis- und Dateinamen eingibt, zeigt die Ergebnisliste passende Dateien innerhalb des Repositories. Ein als heise/developer/dateiname.c gespeicherter Quellcode würde beispielsweise mit hei/dev/dat gefunden.

Eine bessere Übersicht beim Vergleich von Sourcecode bringt die Syntaxhervorhebung in der Diff-Ansicht, die Entwicklern eine aus dem Code-Editor gewohnte Art der Darstellung mit farbiger Hervorhebung der Befehle bietet. Mit dem Artefakte-Browser können Anwender einzelne Bestandteile herunterladen. Bisher war nur der Download der gesammelten Artefakte als großes Archivs möglich. Eine kleine, nützliche Erweiterung ist der Unsubscribe-Link in automatisierten E-Mails, die beispielsweise durch einen Merge-Request ausgelöst wurden.

Gewohntes Bild für Sourcecode in der vergleichenden Ansicht (Bild: GitLab)

Der Performance-Monitor zeigt, wie lange eine Transaktion gedauert hat, eine SQL-Query lief oder Ruby-Methoden zur Ausführung benötigten. Anwender können die Daten an eine InfluxDB-Datenbank schicken und mit Reporting-Software wie Grafana betrachten. Für zukünftige Releases plant das Team ein Bundling der benötigten Software für die EE-Omnibus-Pakete. (Enterprise Edition). Die verbesserte Suche mit Elasticsearch ist bereits jetzt Enterprise-Kunden vorbehalten.

GitLab gibt es als kostenfreie Community Edition, als Enterprise Edition in unterschiedlichen Ausführungen so wie als auf GitLab.com gehosteten Dienst, der für private Repositories kostenfrei ist. (rme)