Google: 137 Organisationen und Projekte für den Summer of Code

Beim Programm "Summer of Code" können Studenten ab 18 Jahren an festgelegten Aufgaben in ausgewählten Open-Source-Projekten arbeiten. Interessierte können sich jetzt, da die beteiligten Projekte und Organisationen feststehen, bewerben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Google: 137 Organisationen und Projeke für den Summer of Code
Von
  • Julia Schmidt

Aus 416 Bewerbern haben die Verantwortlichen von Googles Summer of Code 137 Open-Source-Projekte ausgewählt, die nun in einer Liste auf der Seite des Sommerprogramms zu finden sind. Damit ist auch die Bewerbungsphase für Studenten eröffnet: Bis Montag, den 16. März, haben sie die Möglichkeit, sich über die Projekte und anstehenden Aufgaben zu informieren, bei Bedarf eigene Ideen mit den Betreibern zu besprechen und sich zu bewerben.

Unter den für dieses Jahr ausgesuchten Projekten finden sich unter anderem die Boost-Bibliotheken, die Compiler-Infrastruktur LLVM, die Programmiersprachen Clojure, Ruby, R, Haskell und Scala, die Wikimedia und Eclipse Foundations, MariaDB, LibreOffice, JBoss und die jQuery. Studenten wird empfohlen, sich vor der Anmeldung über die auf der Webseite genannten Kommunikationskanäle mit ihrer bevorzugten Mentoring Organization in Verbindung zu setzen. (jul)