Menü
Developer

Google App Engine jetzt offizielles Google-Produkt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Googles Cloud-Umgebung App Engine verlässt offiziell den Vorschau-Status und kann ab sofort als vollwertiges Google-Produkt genutzt werden. "Vollwertig" bedeutet, dass Google nun über ein Service-Level Agreement (SLA) auf Wunsch eine gewisse Zuverlässigkeit seiner Plattform zusichert, und dass die im Mai angekündigte neue Preisstruktur jetzt umgesetzt wird. Zudem habe man die Nutzungsbedingungen und die Programmrichtlinien des Dienstes angepasst, heißt es bei Google. Auch technisch sollen sich ein paar Punkte ändern – hier ergänze Google die Plattform um neue Programmschnittstellen und Werkzeuge für Python- und Java-Entwickler.

Konkret würden Python-Entwickler auf ein experimentelles Map/Reduce-Framework zugreifen können, und das App-Engine-SDK unterstütze die Python-2.7-Runtime. Java-Entwickler sollen sich auf der anderen Seite auf ein überarbeitetes Memcache-API freuen dürfen, das nun auch asynchrone Aufrufe sowie ein putIfUntouched() und getIdentifiable() für Batch-Operationen biete. Zudem könne die Verfügbarkeit einzelner Schnittstellen abgefragt werden, womit sich das Verhalten einer Anwendung bei Ausfall einzelner Dienste testen ließe. Neue Datastore Callbacks ergänzen das Angebot für Java-Entwickler. Details hat Google in den Release Notes zum Python-SDK und zum Java-SDK zusammengefasst. Zudem biete das Unternehmen verschiedene Google+ Hangouts, in denen sich interessierte Entwickler zur aktuellen Fassung der Google App Engine informieren können. (rl)