Menü
Developer

Google Play Services mit Analytics, Tag Manager und neuen Features

Googles Play Services dienen der Konsolidierung der kaum noch überschaubaren Programmierschnittstellen des Internet-Konzerns. Einige bisher einzeln angebotene API sind ab sofort Teil des Pakets.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Google nutzt das Update der Play Services zur Konsolidierung des hauseigenen API-Angebots. Einige bisher einzeln angebotene Programmierschnittstellen sind ab sofort Teil des Pakets, außerdem gibt es eine wesentliche Erleichterung für die Entwickler von Shopping-Apps. Der Internet-Konzern verspricht, dass die neue Version der Play Services ab sofort im Rahmen eines normalen SDK-Updates verfügbar sein wird.

Dank einer als Address API bezeichneten Schnittstelle entfällt das Ausfüllen von Versandzetteln mit sofortiger Wirkung. Die Play Services lassen den Benutzer die gewünschte Adresse aus der Kontaktliste des Telefons holen – die Bevölkerung des Versandzettels erfolgt sodann automatisch. Spieleentwickler werden sich über die Geschenkefunktion freuen. Sie ermöglicht das "Anpumpen" anderer Spieler um Items oder andere milde Gaben.

Nutzer von Google Drive dürfen wichtige Dateien in der neuen Version "anpinnen". Eine so geadelte Datei bleibt auch dann zugänglich, wenn der Benutzer im Moment keine Internetverbindung hat – Ähnlichkeiten zu Windows-Shares sind mit Sicherheit rein zufällig. Change Notifications sorgen dafür, dass das regelmäßige "Polling" von Ordnern und Dateien entfällt – tritt eine Änderung auf, setzt Google Drive fortan automatisch eine Notification ab. Zu guter Letzt erlauben App Folders die Erstellung versteckter Verzeichnisse im Onlinespeicher, die unter anderem zur Speicherung von Konfigurationsdaten ideal sind.

Die bisher als seperate Module angebotenen APIs für Analytics und den Tag Manager sind fortan Teil der Play Services. Bisher gibt es keine offizielle Begründung für diese Änderung – es wäre denkbar, dass Google hier Android-Handys von Drittanbietern ausschließen möchte. (Tam Hanna) / (ane)