Menü

Google TV bringt Android-Apps auf den Fernseher

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
Von

Auf der Google I/O hatte das Unternehmen bereits angekündigt, Google TV für den Android Market öffnen zu wollen. Einen ersten wichtigen Schritt, um Apps auf den Fernseher zu bringen, hat Google nun getan – und eine Preview seines Google TV Add-ons für das Android SDK bereitgestellt. Damit lässt Google TV sich in der Entwicklungsumgebung emulieren, sodass App-Entwickler ihre Anwendungen schon jetzt an die neue Umgebung anpassen können.

Den Weg zur "App auf dem Fernseher" öffnet das geplante Betriebssystem-Update von Google TV auf Honeycomb. Damit wird das System kompatibel zu Google Android, womit entsprechend auch Android-Apps auf passenden TV-Geräten lauffähig werden. Neben komplett neuen Applikationen sollen Entwickler auch bestehende Mobile- und Tablet-Apps portieren und über den Android Market vertreiben können.

Die aktuelle Preview des Google TV Add-ons setzt derzeit ein Linux-OS mit installierter KVM voraus, Windows und Mac OS X werden derzeit noch nicht unterstützt. Ist diese Hürde überwunden, können Entwickler ihre Apps auf Kompatibilität zu Google TV überprüfen. Laut Google könnten einzelne Apps bereits ohne weitere Anpassungen lauffähig sein. Ein Blick in die UI-Richtlinien sei dennoch angeraten, zumal sich verschiedene grafische Elemente unter Google TV von anderen Android-Geräten unterscheiden würden.

Wer seine Apps schließlich im Android Market für Google TV veröffentlichen möchte, dem rät Google auch einen genauen Blick in die Dokumentation zum Feature Support des Systems. Falls das App-Manifest Funktionen voraussetze, die Google TV nicht biete, könne die Anwendung nicht im Android Market erscheinen. Typisches Beispiel seien Anwendungen, die nur über einen Touchscreen zu bedienen sind. Hier müssten die Eingabemöglichkeiten zunächst angepasst werden. (rl)