Menü
Developer

Google beendet den Support für Eclipse ADT endgültig

Knapp zwei Jahre, nachdem Android Studio Eclipse als offizielle Entwicklungsumgebung abgelöst hat, beendet Google nun die Unterstützung für die Eclipse Android Development Tools.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 67 Beiträge
Google beendet den Support für Eclipse ADT

In den Anfangszeiten von Android war Eclipse in Kombination mit dem ADT-Plug-in (Android Development Tools) das Entwicklungswerkzeug der Wahl für das mobile Betriebssystem. Im Sommer 2013 kündigte Google auf der I/O-Konferenz erstmals Android Studio an, das die Entwicklung vereinfachen und Eclipse ersetzen sollte. Im Dezember 2014 war es dann soweit: Mit der Veröffentlichung von Version 1.0 löste das auf IntelliJ IDEA basierende Android Studio offiziell Eclipse als Entwicklungsumgebung für Android ab.

Ein kurzer Beitrag im Developer-Blog verkündet nun das endgültige Aus für den ADT-Support. Wer die neuesten Android-Funktionen nutzen will, ist ohnehin seit Längerem auf Android Studio angewiesen. Bereits im Sommer 2015 hatte Google das Support- Ende angekündigt und im August desselben Jahres noch eine letzte ADT-Version mit der Versionsnummer 23.0.7 veröffentlicht.

Siehe dazu auf heise Developer:

(rme)