Menü

Google integriert Java in AppEngine

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 61 Beiträge
Von

Googles bislang nur mit Python nutzbare Web-Hosting-Plattform "AppEngine" öffnet sich für Java-Programme. In einem Blog-Eintrag begründet die Firma dies mit großer Nachfrage nach Unterstützung für diese Programmiersprache. Es gehe zudem nicht nur um Java, sondern auch um Sprachen, die dessen virtuelle Maschine nutzen, etwa Groovy und JRuby.

In dieser ersten Version stellt Google die API der AppEngine für Java-Entwickler bereit und bindet nach eigenen Angaben wichtige Klassenbibliotheken ein. Dazu gehören die Java Servlet API, die beiden Persistierungsschnittstellen JDO (Java Data Objects), JPA (Japa Persistence API) sowie javax.cache und javax.mail. Die Java-API stelle eine sichere Umgebung ("Sandbox") für Umgebungen bereit. Außerdem lasse sich das Google-Plug-in für Eclipse nicht nur für die GWT (Google Webtoolkit)-Entwicklung, sondern auch für das Erstellen von AppEngine-Anwendungen nutzen.

Bislang ist die Java-API jedoch noch nicht frei zugänglich. Angesichts der zahlreichen Java-Programme gebe es vermutlich noch einige Unzulänglichkeiten und Kompatibilitätslücken. Deshalb will Google zunächst nur den ersten 10.000 Interessenten Zugang zu der neuen Schnittstelle gewähren. Sie sollten damit experimentieren und möglichst viel Feedback geben. (ck)