Menü
Update
Developer

Google kauft wohl Data-Science-Portal Kaggle

Es geht das Gerücht um, dass Google den Anbieter der sich an Datenwissenschaftler richtenden Crowdsourcing-Variante zu Datenanalysen übernehmen könnte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Das Online-IT-Nachrichtenportal TechCrunch berichtet darüber, dass Google wohl das Data-Science-Portal Kaggle übernehmen will. Sowohl von der gleichnamigen Firma hinter der sich an Datenwissenschaftler richtenden Crowdsourcing-Variante für Datenanalysen als auch von Google gibt es bislang jedoch keine offiziellen Aussagen zu einer möglichen Akquisition. Es wird spekuliert, dass eine Ankündigung auf Google Cloud-Next-Konferenz folgen könnte, die diese Woche in San Francisco stattfindet.

Kaggle wurde 2010 gegründet und zählt wohl mehr als eine halbe Millionen Data Scientists als Mitglieder. Über die Jahre hinweg hat sich das Portal zu dem Angebot für das Ausrichten von Online-Wettbewerben im Umfeld von Data Science und Machine Learning entwickelt. Zu den Aufgaben, die mit Mitteln des maschinellen Lernens auf Kaggle gelöst werden sollen oder wurden, gehören etwa das bessere Erkennen von Lungenkrebs, das Klassifizieren von Fischarten oder die Kennzeichnung von Videos.

[Update; 09.03., 07:25 Uhr: Mittlerweile haben sowohl Google als auch Kaggle die Übernahme bestätigt.]

Siehe dazu auf Technology Review:

(ane)