Menü
Developer

Google öffnet Android Automotive OS für Entwickler von Media-Apps

Auch unabhängige Entwickler sollen Anwendungen für Android Auto programmieren dürfen. Media Apps machen den Anfang, Navigation und Kommunikation sollen folgen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Google/Polestar)

Im Vorfeld der Google I/O kündigt der Konzern neue Optionen für die Entwicklung von Anwendungen für Android Auto an. Das Android Automotive OS steht künftig auch unabhängigen Entwicklern, Anwendern und OEM-Herstellern offen – darunter beispielsweise der E-Automobilanbieter Polestar, dessen kürzlich angekündigtes Modell Polestar 2 zu den ersten mit Android Automotive OS zählt.

Zum Auftakt lässt Google das Einbinden von Apps für Musik, Podcasts und vergleichbare Medien zu. Anwendungen zum Navigieren und Kommunizieren, die über den Google Play Store für Android Automotive OS bereitgestellt werden können, sollen später folgen.

Weitere Details zum Entwickeln von Anwendungen für Android Automotive OS will Google auf seiner Hausmesse im Rahmen der Präsentation "How to Build Android Apps for Cars" bekanntgeben. Interessierten Entwicklern bietet sich dort die Gelegenheit den Einsatz von Android Automotive OS Templates sowie des Emulators für Android Studio näher kennenzulernen.

Teilnehmern der Konferenz gewährt Google darüber hinaus Einblicke in das Automotive OS Codelab, das unter anderem eine Referenzimplementierungseinheit zum Testen neuer Apps für Android Automotive OS bereithält. (map)