Google stellt eine API zur Integration von Google Photos bereit

Die Google Photos Library API ermöglicht eine Integration von Googles Fotodienst in eigene Applikationen – allerdings mit einer Nutzungsgrenze.

 –  0 Kommentare
Google stellt eine API zur Integration von Google Photos bereit

(Bild: jarmoluk, Pixabay)

Das Google-Photos-Team hat die Google Photos Library API zur Verfügung gestellt. Damit können Entwickler jetzt Google Photos in ihren eigenen Applikationen nutzen. Durch die Integration von Google Photos können Nutzer der Apps automatisch Fotos in ihren Google-Account integrieren und ebenfalls Fotos aus dem Account in andere Apps laden. Darüber hinaus lassen sich Schnappschüsse kategorisieren und durchsuchen. Außerdem soll es laut Google möglich sein, Machine Learning zu nutzen, um Fotos intelligent zu filtern, beispielsweise danach, was auf dem Bild zu sehen ist.

Die API beschränkt sich nicht auf mobile Anwendungen. Ein Einsatz in Webapplikationen und im Backend ist ebenfalls möglich. Zeitgleich mit der allgemeinen Verfügbarkeit der API hat Google Client-Biblitoheken für Java und PHP veröffentlicht, die als Bausteine fungieren und einen schnelleren Einstieg in die Entwicklung ermöglichen sollen. Möchte man über Neuerungen der API auf dem Laufenden gehalten werden, empfiehlt sich ein Blick in die Release Notes.

Google erklärt in der Ankündigung, dass die vor einigen Monaten gestartete Developer Preview erfolgreich abgelaufen ist. Der Internetriese stellt eine Dokumentation für Entwickler bereit, die die API in ihre Apps integrieren wollen. Allerdings ist die Nutzung begrenzt: Die API erlaubt 10.000 Requests pro Tag und pro Projekt. Übersteigt ein Projekt die Quote, gibt die API einen 429-Fehler aus. Wer Google Photos im großen Stil in einer App nutzen möchte, kann am Google-Partner-Programm teilnehmen. Genaue Kosten für die Premium-Funktionen sind nicht bekannt und wohl abhängig von Nutzungsvolumen und Firmengröße. (bbo)