Google veröffentlicht Styleguide für Android-Apps

 –  61 Kommentare
Anzeige

Der Internet-Konzern Google legt zunehmend Wert auf eine einheitliche Gestaltung von Apps für sein mobiles Betriebssystem Android. Auf der Website Android Design finden Entwickler mobiler Apps für die aktuelle Version 4.0 des Betriebssystems ("Ice Cream Sandwich) Gestaltungsvorschläge – zum Beispiel für das Design von Oberflächen, zu sogenannten Android Building Blocks und zu Design Patterns für Android selbst.

Bislang hatte Google zwar einige Beispielanwendungen bereitgestellt, aus denen sich ablesen ließ, wie die Android-Entwickler sich ein ansprechendes App-Design vorstellen, eine offizielle Designanleitung gab es bis dato allerdings nicht. Das führte gerade in den Anfangstagen des Betriebssystems zu zahlreichen unansehnlichen Android-Apps, oder diese Anwendung funktionierten nicht richtig. Auch wenn sich seitdem einiges geändert hat, fehlte bislang ein Service wie Android Design.

Anzeige

In den Bereich professionellen App-Designs fällt auch, dass Google erst vor etwa einer Woche angekündigt hatte, dass Hersteller von Smartphones und Tablets mit Android 4 künftig ihre Designanpassungen der Bedienoberfläche transparenter implementieren und ein unverändertes Standard-Theme mitliefern müssten, damit das Gerät Zugriff auf den Android Market bekomme. Der Konzern will damit den Entwicklungsaufwand für Apps verkleinern. Dafür wurden für Ice Cream Sandwich zwei neue Themes definiert. (ane)

Anzeige