Menü

HHVM 3.3 bringt Entwicklerpaket

Zu den Neuerungen in Facebooks PHP-Laufzeitumgebung zählt unter anderem das Paket hhvm-dev, mit dem sich Erweiterungen erstellen lassen, ohne HHVM neu zu bauen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Die für die HipHop Virtual Machine (HHVM) zuständigen Entwickler haben die Version 3.3 der Facebook-eigenen PHP-Laufzeitumgebung freigegeben. Sie wird laut Ankündigung das erste Release sein, für das das Unternehmen Langzeitunterstützung anbietet. Im konkreten Fall soll der Support bis zum 13. August 2015 laufen – für diesen Tag ist derzeit die Veröffentlichung von Version 3.9 angedacht.

Was Neuerungen anbelangt, kann HHVM nun beispielsweise mit den asynchronen Lambda-Funktionen aus Hack – Facebooks PHP-Alternative – umgehen und die Möglichkeiten zum Debuggen, etwa per Remote, wurden ausgebaut. Nach dem Update lassen sich dynamische Erweiterungen aus INI-Dateien laden, und der Typechecker lässt sich auch zur Überprüfung der Interface-Anforderungen nutzen. Darüber hinaus enthält Version 3.3 das Paket hhvm-dev, mit dem Entwickler wohl eigene Erweiterungen erstellen können, ohne HHVM neu bauen zu müssen.

Die Facebook-Entwickler haben sich auch mit einigen Sicherheitslücken auseinandergesetzt und konnten so einige potenzielle Schwachstellen, unter anderem in Verbindung mit dem HashContext, beheben. Weitere Änderungen sind in einem Blogeintrag gesammelt. (jul)