Menü
Developer

HP überarbeitet ALM-Portfolio

Alle ALM-Produkte des Softwareherstellers wurden an neue Anforderungen angepasst, sodass Unternehmen die Qualität, Leistung und Geschwindigkeit ihrer traditionellen, hybriden, mobilen und Cloud-Anwendungen verbessern können sollen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

HP hat sein Softwareportfolio für das Application Lifecycle Management überarbeitet. So wurde das zentrale Produkt HP ALM 12 um neue Funktionen für die Anforderungsdefinition und Verwaltung ergänzt. Diese sollen eine umfassende Word-ähnliche Autorenumgebung und vollständige Rückverfolgbarkeit über den gesamten Anwendungs-Lebenszyklus bieten. Auch wurde die Oberfläche der ALM-Suite überarbeitet.

Aber auch die anderen Komponenten des ALM-Portfolios hat HP aufgefrischt. Zum Beispiel sind die neuen HP LoadRunner 12 und HP Performance Center 12 zugleich über Amazon Web Services verfügbar. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen sie auch auf der eigenen Cloud-Plattform angeboten werden.

Sie bieten umfangreiche Cloud-Kapazitäten zur Lastgenerierung, eine Management-Umgebung, die automatisch Lastgeneratoren in der Cloud provisioniert, und überarbeitete Funktionen für Entwicklung und Betrieb (DevOps), die gezieltes Testen ermöglichen und das Optimieren über den gesamten Anwendungs-Lebenszyklus hinweg ermöglichen. Grundlage hierfür ist die durchgehende Integration von Tools wie Jenkins und Werkzeugen für das Überwachen produktiver Anwendungen wie Google Analytics. Hinzu kommt die Möglichkeit, Lasttests offenbar früher in agile Entwicklungsprozesse zu integrieren.

Mit HPs neuen Produktversionen für Funktions- und Leistungstests können Nutzer nun Praxistests auf mobilen Endgeräten durchführen, um die Qualität einer Anwendung auch bei Offline-Nutzung sicherzustellen. Mit neuen mobilen Anwendungen auf Grundlage der HP Anywhere Enterprise Mobility Platform lassen sich Daten nutzen, die bei mobilen Tests generiert werden. Prüfer können per mobilem Endgerät auf Testberichte zugreifen und Testergebnisse oder Fehler von überall aus in HP ALM und HP Quality Center Enterprise hochladen. Manuelle Tests für mobile Anwendungen sollen sich jetzt außerdem mit HP Sprinter for Mobile schneller durchführen und Fehler effizienter beheben lassen. (ane)