Menü
Developer

Helios: Eclipse 3.6 Milestone 4 veröffentlicht

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Entwickler der freien Eclipse-Entwicklungsumgebung haben den vierten Meilenstein für Eclipse 3.6 veröffentlicht, die zentrale Komponente von Helios, dem nächsten Sammel-Release an Eclipse-Projekten. Die auf Basis der früheren Milestones entwickelte neue Version führt virtuelle Folder ein, die sich nur im Workspace anlegen lassen und nicht im Verzeichnis des Dateisystems eines Nutzers. Neu ist auch die Funktion, multiple Quickfixes sofort ausführen zu können, und die offizielle Unterstützung von PowerPC-64-Bit-Systemen.

User-Interface-Überarbeitungen finden sich in einer weiteren Control für das Einrücken in TextLayout, in der Unterstützung von rechts nach links laufenden Text in Cocoa und in einer neuen Layout-API. JUnit-4-Tests werden jetzt in Eclipse genauso unterstützt wie mit JUnit 3 durchgeführte Tests.

Bis Mai 2010 stehen noch drei weitere Meilensteine aus, gefolgt von zahlreichen Release Candidates. Mit der finalen Version ist zum 23. Juni 2010 zu rechnen. Die Helios-Entwicklung findet parallel mit der für Eclipse 4 statt, der "nächsten Generation" der Java-Entwicklungsumgebung, die wahrscheinlich im Juli 2010 erscheinen soll, wie Chefentwickler Boris Bokowski auf dem Eclipse Summit Europe Ende Oktober dieses Jahres heise Developer gegenüber ankündigte. (ane)