Menü
heise-Angebot
Developer

Herbstcampus 2019: Einreichschluss für Vorträge und Tutorien am 5. April

Die 12. Ausgabe der Konferenz für Entwickler, Softwarearchitekten und IT-Projektleiter im Enterprise-Umfeld findet von 3. bis 5. September in Nürnberg statt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Herbstcampus:

Erfahrene Referenten, die an der nächsten Ausgabe des Herbstcampus mitwirken wollen, haben noch bis 5. April Zeit, sich mit einem Vortrag oder Tutorien zu bewerben. Die zwölfte Ausgabe der sich vorrangig an Softwareentwickler, Softwarearchitekten und IT-Projektleiter im Enterprise-Umfeld richtenden Konferenz findet von 3. bis 5. September 2019 an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm statt, dem Veranstaltungsort aller bisherigen Auflagen.

Die mittlerweile von heise Developer, dpunkt.verlag und iX ausgerichtete Nürnberger Fachkonferenz bietet IT-Profis aus ganz Deutschland ein professionelles und vor allem familiäres Umfeld, um aktuelle Trends kennenzulernen, aber auch um ganz bewusst Themen abseits des Mainstreams zu entdecken. Gegen den Trend sind die Vorträge an den zwei Hauptkonferenztagen 70 Minuten lang, um den Teilnehmern mehr Tiefe bei den von ihnen ausgewählten Themen zu bieten. Die Tutorien am 3. September gehen über sechs bis sieben Stunden.

Gesucht werden Vorträge und Tutorien aus folgenden Bereichen:

  • professionelle Softwareentwicklung mit Java, .NET und JavaScript
  • Programmierparadigmen
  • Softwarearchitektur
  • Test und Qualität
  • Cloud Computing
  • User Interface und User Experience
  • Blick über den Tellerrand auf aktuelle Trends

Mehr Inspiration ziehen Interessierte womöglich aus dem Call for Proposals, der tiefer ins Detail geht.

Neu ist beim Herbstcampus, dass akzeptierte Sprecherinnen und Sprecher für den Vortrag nötige Hotelübernachtungen gebucht bekommen und die Kosten für An- und Abreise im Rahmen eines 2.-Klasse-Bahnfahrscheins innerhalb Deutschlands ersetzt werden. Wie in den Vorjahren bekommen alle Vortragenden für sich und eine beliebige weitere Person freien Eintritt zu den Vorträgen der Konferenz am Mittwoch und Donnerstag.

Wer über den Verlauf der Konferenz informiert werden möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen. (ane)