Menü

IBM und Cloudera geben strategische Partnerschaft bekannt

Aufbauend auf der Partnerschaft von IBM und Hortonworks, das Cloudera im Januar übernommen hat, soll die Zusammenarbeit im Bereich Big Data nun weitergehen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: dpa, Matthias Balk)

Von

Die IT-Firmen IBM und Cloudera haben eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben, unter der sie eine gemeinsame Go-To-Market-Strategie für Produkte in den Bereichen Big Data und Künstliche Intelligenz (KI) entwickeln wollen. Damit wollen sie mehr Kunden ansprechen und Angebote aufbauend auf dem Apache-Hadoop-Ökosystem vertreiben.

Der neue Pakt geht auf die jahrelange Zusammenarbeit zwischen IBM und Hortonworks zurück. Cloudera und Hortonworks hatten im Oktober 2018 Pläne für eine Fusion bekanntgegeben, im Januar 2019 war es dann soweit. Zusammen mit IBM wollen sie nun auf den integrierten Produkten aufbauen und IBM möchte sie entsprechend um eine Integration in die Cloudera-Plattform erweitern.

Als Teil des Deals beginnt IBM nun damit, die Angebote Cloudera Enterprise Data Hub und Cloudera DataFlow weiter zu verkaufen. Cloudera hingegen nimmt IBM Watson Studio und BigSQL in das Produktportfolio mit auf. Weitere Details zur Partnerschaft inklusive Stimmen der beiden Firmen gibt es in der offiziellen Pressemitteilung. (bbo)