Menü
Developer

IDE: WebStorm 2017.1 verbessert Umgang mit Vue.js

JetBrains Web-IDE kann nach dem ersten großen Update des Jahres nicht nur Hilfestellung zum Entwickeln mit Vue.js geben, sondern wartet auch mit neuen Code-Style-Optionen und Jest-Integration auf.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Version 2017.1 der für Webentwickler gedachten IDE WebStorm steht zum Download bereit. Unter anderem haben ihre Schöpfer die Zusammenarbeit mit modernen Frameworks und Bibliotheken wie Vue.js, React und Angular ausgebaut. So gibt die Entwicklungsumgebung nun unter anderem Hilfestellungen beim Einsatz der Vue Template Language und bietet automatische Vervollständigung und Importfunktionen für Vue-Komponenten an. Auch React-Komponenten importiert WebStorm nun automatisch.

Tests mit Facebooks Unit-Testing-Werkzeug Jest lassen sich nach dem Update aus der IDE heraus starten und die Ergebnisse dort begutachten. Außerdem steht ein neues Modul-Abhängigkeitsdiagramm zur Verfügung und WebStorm unterstützt neben dem Standard-Stil auch neue Stiloptionen, etwa zum Einsatz von Semikolons und abschließenden Kommas oder was das Sortieren von Importen angeht. Da immer mehr Entwickler Emojis in Kommentaren oder Ähnlichem nutzen, kann der Editor diese nun zudem richtig anzeigen.

JetBrains hatte WebStorm gemeinsam mit der PHP-Entwicklungsumgebung PhpStorm 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor war das Unternehmen vorrangig durch die Java-IDE IntelliJ IDEA bekannt. Seit 2015 stehen die IDEs im Abo-Modell zur Verfügung. (jul)