Menü
Developer

IFTTT-Integration bei openHAB

Für die Integration mit dem populären IFTTT-Dienst kommt der nun für alle openHAB-Entwickler freigegebene Cloud-Service my.openHAB zum Einsatz.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Gleich zwei Neuigkeiten vermelden die openHAB-Entwickler: Einerseits hat der vor mehr als einem Jahr gestartete Cloud-Service my.openHAB die geschlossene Beta-Phase verlassen und ist nun für alle openHAB-Anwender kostenlos verfügbar. Der Cloud-Dienst ermöglicht Remote-Zugriffe ohne irgendwelche Portfreischaltungen oder DynDNS-Einträge sowie direkte Push-Notifications in die nativen iOS- oder Android-Apps.

Andererseits berichten die Entwickler von der IFTTT-Integration. Die Abkürzung steht für "If This Than That", und dahinter verbirgt sich ein Anbieter von populären Skriptdiensten, mit denen Entwickler Webanwendungen wie Facebook, Evernote oder Dropbox mit einfachen bedingten Anweisungen verknüpfen können. Von der openHAB-Integration mit IFTTT versprechen sich die Entwickler die Anbindung an unzählige Webdienste, die bei den bisherigen Bindings sonst nicht im Fokus standen. Die Anbindung selbst geschieht über den my.openHAB Service. (ane)