Menü
Developer

Infotag zur Cross-Plattform-Entwicklung

Am 2. März findet in Oberhausen ein von IT-Visions.de organisierter Infotag zur Cross-Platform-Entwicklung mit .NET, XAML, C# versus HTML, JavaScript und TypeScript sowie Visual Studio 2017 statt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Wo sich nun Microsoft vermehrt auch auf andere Betriebssysteme als das eigene Windows ausrichtet, wird die Beschäftigung mit Techniken wie Xamarin, .NET Core, Cordova, Ionic, TypeScript, Angular, NativeScript, Windows Universal Apps, Chromium und Electron sowie ihrer Abgrenzung untereinander zunehmend wichtiger. Insbesondere der Software-Stack aus .NET, XAML und C# beziehungsweise das Gespann aus HTML mit JavaScript und/oder TypeScript haben sich hier in den letzten Jahren zu den entscheidenden Softwareplattformen entwickelt, wenn Unternehmen einer Cross-Plattform-Entwicklungsstrategie folgen.

Der von IT-Visions.de ausgerichtete Info-Tag zur "Cross-Platform-Entwicklung mit .NET, XAML, C# versus HTML, JavaScript und TypeScript sowie Visual Studio 2017" mag hier als Hilfe zur Orientierung dienen. Neben Vergleichen zwischen den verschiedenen Cross-Platform-Tools werden als Nebenthema das Neueste rund um C# 7.0 und Visual Studio 2017 vorgestellt sowie das Arbeiten mit dem Cross-Platform-Editor Visual Studio Code präsentiert.Die Referenten sind Holger Schwichtenberg, Blogger bei heise Developer, und André Krämer, Berater und Trainer im Umfeld von .NET und JavaScript.

Der Infotag findet 2. März in Oberhausen statt. Bis Ende des Monats gilt noch der Frühbucherpreis von knapp 200 Euro. Danach kostet ein Ticket rund 250 Euro. Außerdem gibt es Sonderkonditionen bei mehr als zwei Anmeldungen aus einem Unternehmen (ane)