Menü
Developer

Intel kauft HTML5-Tools für Mobilentwicklung

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

Intel macht beim Thema Mobile weiter ernst und hat nun HTML5-Entwicklungswerkzeuge, Build-System und die dahinter stehenden Techniker von appMobi übernommen. Das Startup aus Pennsylvania bietet eine Cloud-Plattform zur Entwicklung von Browseranwendungen, die Features wie Authentifizierung, Touch-to-buy, Push-Nachrichten, Analysen zum Nutzerverhalten und automatische App-Aktualisierung umfassen. Die finanziellen Details der Übernahme haben die beiden Parteien nicht bekannt gegeben.

appMobi soll als eigenständiges Unternehmen weiter bestehen bleiben. Der Fokus liegt nun allein auf dem bestehenden Cloud-Service-Geschäft. Intel wird die übernommenen Techniken in seine eigene, derzeit im Aufbau befindliche Tool-Suite für App-Entwickler integrieren. Diese sollen auch nach der Übernahme nach der Registrierung auf Intels Entwickler-Website kostenlos zu nutzen sein.

Im Zentrum der nun übernommenen appMobi-Techniken steht das JavaScript-Framework jQ.Mobi, das für die Entwicklung von Apps für Systeme mit einem WebKit-Brower angedacht ist, beispielsweise Android, iOS oder die neueren BlackBerry-OS-Versionen und jetzt auch Opera. Das Framework besteht aus einer Engine zum Suchen der Selektoren, einer UI-Bibliothek und mehreren Plug-ins. Die anderen Zukäufe sind XDK IDE, PhoneGap XDK, GameDev XDK, das jqUI-Frameworks, eine-HTML5-Canvas-Beschleuniger, der Webbrowser Moebius sowie Test- und Debugging-Tools.

Die Übernahme der appMobi-Produkte in etwas mehr als einer Minute.

(ane)