Menü
Developer

IntelliJ IDEA 11 erschienen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Der Softwarehersteller JetBrains hat die Version 11 seiner Java-Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA veröffentlicht. Neben obligatorischen Arbeiten an der Performance haben die Entwickler bei der neuen Auflage der Nummer 3 im Java-IDE-Markt das Augenmerk auf die Unterstützung aktueller und neuer Versionen unterschiedlicher Techniken gelegt. Darunter finden sich die in Kürze zu erwartenden Versionen 2.0 von Groovy und dem mit der Skriptsprache verwandten Webframework Grails, Velocity 1.7, Spring 3.1 sowie die Anwendungsserver JBoss 7 und WebSphere 8. Auch kann die Entwicklungsumgebung nun mit der Stylesheet-Sprache LESS umgehen, und es gibt einen Editor für die Programmiersprache CoffeeScript.

Ebenfalls neu sind die Unterstützung des Webframeworks Play und die Integration des Build-Systems Gradle. Komponenten für die Skriptsprache PHP, das PHP-Build-System Phing oder auch die Apache-Konfiguration hat JetBrains mit IntelliJ IDEA 11 in separate Plug-ins ausgelagert, die bei Bedarf nachträglich zu installieren sind. Auf Betriebssystemseite kann man mit der Entwicklungsumgebung nun auch für Android 4.0 ("Ice Cream Sandwich") entwickeln. Auch unterstützt die IDE jetzt den Fullscreen-Modus von Mac OS X Lion. Eine Beschreibung sämtlicher Neuerungen finden Interessierte auf der Webseite "What's New in IntelliJ IDEA 11?".

Ein diese Woche erschienenes Update der bislang aktuellen Entwicklungsschiene – IntelliJ IDEA 10.5.4 – hatte darüber hinaus Unterstützung für Mercurial 2.0, das Debugging von Code für den Flash Player 11 und JavaScript-Anwendungen innerhalb des Firefox 8 eingeführt.

JetBrains' Entwicklungsumgebung gibt es seit Ende 2009 als Open-Source-Software in einer Community Edition und als kostenpflichtige Ultimate Edition. Die sogenannte Commercial Licence für Unternehmen kostet 439 und die Personal Licene für Einzelentwickler 175 Euro. Open-Source-Projekte und akademische Einrichtungen können die IDE kostenlos verwenden. Bei der Community Edition kommt die Apache 2.0 Licence zum Tragen. (ane)