Menü
Developer

Intels HPC-Produkte unterstützen jetzt Advanced Vector Extensions

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

Intel hat Updates für eine Reihe seiner Entwicklerwerkzeuge angekündigt. Die meisten der Änderungen beschäftigen sich mit den Bereichen Parallel Programming und Optimierung. Bei den neuen Versionen handelt es sich um die Intel-Compiler in Version 11.1 (für Fortran und C/C++), Integrated Performance Primitives (IPP) 6.1, Math Kernel Library (MKL) 10.2 und die Cluster Toolkit Compiler Edition 3.2.1. In die Versionen sind die Neuerungen der Ende Mai veröffentlichten "Parallel Studio"-Toolsuite eingeflossen, Dabei handelt sich um eine neue kommerzielle Suite aus C++-Werkzeugen für Visual-Studio-Entwickler, die parallel ablaufende Windows-Anwendungen für Mehrkernprozessoren programmieren.

Die Erweiterungen der Intel-Compiler unterstützen jetzt die Eclipse-CDT-5.0-Entwicklungsumgebung und SUSE Linux Enterprise Server 11 (SLES11). Darüber hinaus ist nun die Intel Parallel Debugger Extension Bestandteil der C++ Compiler, Professional Edition für Windows.

Die Upgrades für die IPP-Bibliothek beinhalten das "Deferred Mode Image Processing"-(DMIP-)Framework, das für Pipeline-Parallelismus sorgen soll. Neu ist das parallele Ablaufen der Tasks, wodurch den Angaben Intels zufolge sich die Multicore-Performance um 250 Prozent skalieren lassen soll. PNG-Codec-Unterstützung ist zusätzlich im "Unified Image Codec"-Framework zu finden, wodurch sich das Encoding um ein Vielfaches schneller als bei den quelloffenen Referenzimplementierungen bewerkstelligen lassen soll.

Die Math Kernel Library (MKL) 10.2 enthält unter anderem Optimierungen für "Intel Xeon 5500"-Prozessoren und unterstützt.NET/C# sowie AVX (Advanced Vector Extensions). Letzteres findet sich bei allen Upgrades. Es ist eine Erweiterung des x86-Befehlssatzes, mit dem sich 256-bit Streaming SIMD Extensions (SSE) für die nächste Generation der Intel-Prozessorarchitekturen programmieren lassen.

Die Cluster Tool Kit Compiler Edition besteht aus C++ Compiler 11.1, Debugger 11.1, Fortran Compiler 11.1, MPI Library 3.2 Update 1, Math Kernel Library 10.2, Trace Analyzer 1 und Trace Collector 2 7.2 Update 1 sowie MPI Benchmarks 3 3.2. (ane)