IoT-Anwendungen besser testen mit dem AWS IoT Device Simulator

Mit dem neu vorgestellten IoT Device Simulator bietet Amazon AWS Entwicklern von IoT-Anwendungen die Möglichkeit, ihre Programme mit einer großen Anzahl virtueller Geräte zu analysieren und zu testen.

 –  0 Kommentare
Anwendungen besser testen mit dem AWS IoT Device Simulator
Anzeige

Mit Hilfe einer Web-basierten grafischen Oberfläche soll der IoT Device Simulator es den Nutzern auf Basis von AWS Formation erleichtern, sowohl die Integration von IoT-Geräten als auch die der IoT-Backend-Dienste zu testen. So sollen die Entwickler dazu in der Lage sein, eine große Anzahl virtueller Geräte anzulegen und zu simulieren, ohne dass sie dazu entsprechende physikalische Geräte konfigurieren und verwalten müssen. Auch die zumeist zeitraubende Entwicklung der benötigten Skripte soll so entfallen.

Virtuelle statt physikalische IoT-Geräte zu Testzwecken einsetzen: Das ist das Versprechen, dass Amazon mit dem IoT Device Simulator gibt. (Bild: Amazon AWS)

Zum IoT Device Simulator gehört auch eine Device Simulator API, die sich das Amazon API Gateway zunutze macht, um die Microservices der Software (AWS-Lambda-Funktionen) aufzurufen. Diese Microservices stellen die Business-Logik bereit, die dazu notwendig ist, die verschiedenen Tätigkeiten auf den virtuellen Geräten und Gerätetypen auszuführen. Zudem zeichnen diese Dienste Daten von den Simulationen auf und führen administrative Aufgaben aus.

Empfängt das Programm eine Anfrage zum Start einer Simulation, startet die Simulation Engine ein virtuelles Gerät, dass damit beginnt, Daten an den AWS IoT Endpoint zu senden. Endet die zuvor festgelegte Dauer der Simulation, stoppt die Engine den Vorgang, beendet das virtuelle Gerät und sendet ein Update des Gerätestatus sowie der Messdaten an den NoSQL-Datenbankdienst Amazon DynamoDB. Eine detaillierte Beschreibung dieser Vorgänge und der dabei involvierten Software können Nutzer auf einer AWS-Answers-Seite zum IoT Device Simulator finden. Dort finden sie dann auch einen ausführlichen Implementation Guide in Form einer PDF-Datei sowie die Anleitung für das automatische Deployment des IoT Device Simulator. (fms)

Anzeige