Menü
Developer

JRebel 6 hat einstigen Konkurrenten Javeleon integriert

In das JVM-Plug-in ist nun der Java-Klassen-Lader Javeleon eingezogen, den ZeroTurnaround im Frühjahr 2013 übernommen hatte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Entwickler bei ZeroTurnaround haben die neue Version 6 ihres JVM-Plug-ins JRebel veröffentlicht. Mit Hilfe des Plug-ins sollen sich nach Codeänderungen fällige Redeploys von Java-Anwendungen weitgehend vermeiden lassen – werden Klassen oder andere Ressourcen einer Applikation verändert, bildet JRebel diese direkt in der bereits ausgerollten Anwendung ab.

Das letzte große Release liegt schon etwas länger zurück. Das lag auch daran, dass in JRebel 6 nun die Techniken der Übernahme des Java-Klassen-Laders Javeleon eingezogen sind, der ursprünglich als JRebel-Konkurrent ins Rennen geschickt worden war. Darüber hinaus weisen das Entwickler-Team zu denen auch die Javeleon-Schöpfer gehören, auf etliche Fehlerbehebungen, Arbeiten an der Oberfläche und Änderungen wie die Unterstützung von Java EE 7 sowie der Anwendungsserver WildFly/JBoss Enterprise Application Platform, WebLogic und WebSphere hin. Außerdem kann JRebel nun mit Spring Boot umgehen. (ane)