zurück zum Artikel

JRuby 1.3 funktioniert mit GAE/J

Die JRuby [1]-Entwickler haben die Version 1.3 [2] der Java-Implementierung der Ruby-Programmiersprache vorgestellt. Das neue Release enthält zahlreiche Performanceüberarbeitungen und Bugfixes. Es handelt sich um die erste stabile Version, die mit der Java-Unterstützung von Googles Cloud-Services-Umgebung App Engine [3] (GAE/J) funktioniert.

Die neue JRuby-Version unterstützt Ruby 1.9, aber nicht mehr länger Java 1.4. Die Entwickler haben hingegen Nailgun [4] integriert, eine Kommandozeilenumgebung für Client, Protokoll und Server, mit der Java-Programme nicht den Overhead des Startens der Java Virtual Machine übernehmen. Interessierte finden darüber hinaus Upgrades von rubygems (1.3.3), rake (0.8.7) und rspec (1.2.6) in der aktuellen JRuby-Version. (ane [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-180041

Links in diesem Artikel:
[1] http://jruby.codehaus.org/
[2] http://docs.codehaus.org/display/JRUBY/2009/06/03/JRuby+1.3.0+Released
[3] http://code.google.com/appengine/
[4] http://martiansoftware.com/nailgun/index.html
[5] mailto:ane@heise.de