JRuby in der Cloud

 –  0 Kommentare
Anzeige

Der kalifornische Ruby- und Rails-Dienstleister EngineYard hat auf der JavaOne Unterstützung für die Java-Implementierung der Ruby-Skriptsprache JRuby angekündigt. Entwickler könnten dann JRuby als Laufzeit-Option für Engine Yards Cloud-Angebot wählen. Der Service soll ab Anfang Juli mit Beta-Status zur Verfügung stehen.

Die Firma reagiert damit auf an sie herangetragene Wünsche von Firmen und Entwicklern, die gerne mit Ruby entwickeln möchten, aber auf Java-Bibliotheken zurückgreifen müssen. Mit von der Partie bei der Entwicklung waren die JRuby-Entwickler Charles Nutter und Tom Enebo. (ane)

Anzeige
Anzeige