Menü
Developer

James Gosling heuert bei Google an

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 108 Beiträge

James Gosling, Erfinder der Programmiersprache Java, hat über seinen Blog "On a New Road" bekannt gegeben, dass er seit dem heutigen Tag ein Angestellter des Internet-Konzerns Google ist. Welches seine Aufgaben sein werden, ist ihm wohl selbst noch nicht so recht klar. Mit dem Einstieg bei Google beendet Gosling eine einjährige Pause, in der er nicht als Angestellter für ein Unternehmen gearbeitet hat.

Für Gosling tritt ein neuer Lebensabschnitt ein - als Angestellter Googles.

(Bild: nighthacks.com)

Gosling, der 1995 erstmals Java präsentierte, hatte Oracle im April 2010 kurz nach der Übernahme von Sun verlassen, zuerst ohne weitere Angaben von Gründen. Etwa ein halbes Jahr später bezog er offen Stellung gegen seinen kurzzeitigen Arbeitgeber. Zum einen hatte ihm Oracle offenbar keine vergleichbare Stelle geben können, ein ihm unterbreitetes Angebot hätte ihn wohl in seiner Stellung abgewertet und wäre auch finanziell deutlich schlechter gewesen. Zum anderen hätte Oracle ihn zu kontrollieren versucht, sodass er nur noch minimale Entscheidungsgewalt im Vergleich zu den Sun-Zeiten gehabt hätte.

Gosling hatte sich ungefähr zur gleichen Zeit auch kritisch zu Oracles Klage wegen Googles angeblicher Patentverstöße bei der Entwicklung des Android-Betriebssystems geäußert und bedauert, dass eines seiner Patente Teil der Klage sei. Durch den Wechsel zu Google mag sich nun Goslings damalige Hoffnung, nicht allzu sehr in die Sache verwickelt zu werden, nicht erfüllen. Allerdings trifft er dort auf zahlreiche ehemalige Kollegen, die früher den Schritt in Richtung Google unternommen hatten – beispielsweise XML-Miterfinder Tim Bray, der seit März 2010 im Android-Team arbeitet. (ane)