Java 6 darf noch ein wenig länger leben

 –  90 Kommentare
Anzeige

Oracle hat die Unterstützung der Version 6 der Java Standard Edition (Java SE) noch einmal verlängert, sodass das Ende öffentlicher Updates nun für Februar 2013 vorgesehen ist. Danach gibt es Sicherheits-Updates, Patches und andere Bugfixes nur noch über Oracles Support-Programm, was allerdings eine kommerzielle Lizenzvereinbarung mit dem Java-Statthalter erforderlich macht. Erschienen war Java 6 bereits 2006.

Zwischenzeitlich war es angedacht, dass die Version 6 der Java Standard Edition (Java SE) nur noch bis Juli 2012 offiziell unterstützt werden sollte. Dann hatte Oracle das "End of Life" (EOL) für die vorletzte Java-Version um vier Monate nach hinten auf November 2012 verschoben. Die weitere Verschiebung kommt zu einem Zeitpunkt, an dem bereits an Java 8 gearbeitet wird. Das derzeit aktuelle Java 7 erschien im Sommer 2011.

Anzeige

Gewöhnlich gewährleistet Oracle, wie zuvor Sun, Unterstützung und Fehlerbereinigungen für mindestens drei Jahre, nachdem ein großes Java-Release offiziell freigegeben wurde. Ein Grund für die früheren Verlängerungen war der Tatsache geschuldet, dass sich die Entwicklung von Java 7 über fünf Jahre hingezogen hatte. (ane)

Anzeige