Java-Erfinder verlässt Oracle

James Gosling hat nun bestätigt, dass er seit dem 2. April nicht mehr für Oracle arbeitet. Eine neue Anstellung hat er noch nicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 298 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

James Gosling, Erfinder der Programmiersprache Java und bisher Chief Technology Officer von Oracles Client Software Group, hat das Unternehmen verlassen. In seinem Weblog bestätigt er Gerüchte, laut denen er bereits zum 2. April gekündigt habe. Demnach war er auch nicht wie anscheinend von einigen erwartet auf den TechDays des Sun Developer Network im russischen St. Petersburg anwesend. Es sei noch nicht klar, welche Arbeit er als nächstes angehen werde.

Gründe für sein Ausscheiden gibt Gosling nicht an. Im Januar, als die EU-Kommission die Übername von Sun durch Oracle genehmigt hatte, veröffentlichte Gosling in seinem Weblog einen Abschiedsgruß an Sun. Im Februar hatte bereits der ehemalige Sun-CEO Jonathan Schwartz seinen Rücktritt erklärt. Auch XML-Miterfinder Tim Bray hat Oracle bereits verlassen. (anw)