Menü
Developer

Java: Spring Boot 1.4 verbessert Testfunktionen

Die aktuelle Version des Tools, das den Einstieg in den Umgang mit dem Java-Framework Spring erleichtern soll, bringt nicht nur aktualisierte Abhängigkeiten sondern auch Neuerungen in Sachen Tests.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Java: Spring Boot 1.4 verbessert Testfunktionen

Version 1.4 des Spring-Boot-Projekts steht nun zum Download bereit. Das Tool soll den Aufwand beim Erstellen einer Spring-nutzenden Anwendung reduzieren und so dabei helfen, selbstständig ausführbare Java-Applikationen zu entwickeln. Vor allem die Testfunktionen wurden einem Update unterzogen. So stehen Testklassen und -dienstprogramme nun in den Jars spring-boot-test und spring-boot-test-autoconfigure zur Verfügung. Die Annotation @SpringBootTest ersetzt alte Verfahren zum Schreiben von Tests wie @IntegrationTest und @WebIntegrationTest. Zudem stehen spezielle Annotationen wie @JsonTest und @RestClientTest zur Verfügung, mit denen sich nur bestimmte Teile der Anwendung prüfen lassen.

Um Neuerungen in aktuelleren Versionen der eingesetzten Bibliotheken wie Hibernate und Jetty nutzen zu können, haben die Entwickler die entsprechenden Abhängigkeiten einem Upgrade unterzogen. Programmierer die Couchbase oder Neo4J verwenden, können nun Funktionen zur automatischen Konfigurationen nutzen. Sollte es beim Starten einer Anwendung zu einem Abbruch kommen, führt Spring Boot nach dem Update Analysen durch und gibt die so erlangten Erkenntnisse aus, statt wie bisher Exceptions und Stack Traces aufzuzeichnen. Wer sich zudem die Stack Traces ansehen möchte, kann dafür Debug Logging einschalten.

Zum Generieren von RestTemplates mit sinnvollen Ausgangswerten steht nun RestTemplateBuilder zur Verfügung. Außerdem lassen sich nun nach einer neuen Konvention eigene Fehlerseiten erstellen und die Schnittstellen ErrorPageRegistry und ErrorPageRegistrar helfen dabei, sie unabhängig vom Einsatz eines eingebetteten Servlet-Containers konsistent zu registrieren.

Entwicklern, die bereits mit der Vorgängerversion gearbeitet haben, ist ein Blick ins Wiki zu empfehlen, da es an einigen Stellen nötig sein könnte, Code anzupassen. (jul)