Menü

Java User Groups Roundup, Mai 2009

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Etwas mehr als zehn Java User Groups gibt es in Deutschland. Abseits der großen und kleinen Softwarekonferenzen bemühen sie sich um den meist kostenlosen Know-how-Transfer rund um die Java-Plattformen und können sich über zumeist rege Anteilnahme freuen. heise Developer informiert einmal im Monat über die Termine und Community-Events aus der JUGs-Szene:

Das nächste Treffen der JBoss User Group München findet am 4. Mai um 19 Uhr statt. Serge E. Pagop von inoQ hält einen Vortrag mit dem Titel "JBoss DNA – Verwaltung und Analyse der Evolution von Meta-Informationen". Ort des Treffens sind die Räume der mgm technology partners GmbH (Frankfurter Ring 105a).

Am 7. Mai lädt die rheinjug zu Stefan Zörners Vortrag "Kleines 1 × 1 der Architektur-Dokumentation" ein. Veranstaltungsort ist das Institut für Informatik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Gebäude 25.22, Hörsaal 5G). Die Türen gehen um 18.30 Uhr auf.

Auf den Test-Tagen der Stuttgarter Java User Group (JUGS), die sie gemeinsam mit der Abteilung Software Engineering der Universität Stuttgart am 7. und 8. Mai 2009 veranstaltet, erfahren die Teilnehmer für 100 Euro alles Wichtige rund um das "Testen von Java-Programmen".

Die Java User Group Mannheim (majug) hat am 13. Mai Stefan Tilkov, unter anderem auch den "Autor" des SoftwareArchitekTOUR-Podcast auf heise Developer, geladen. Er setzt sich in der Universität Mannheim (A5 B144) ab 19.30 Uhr mit dem Gespann RESTful HTTP und JAX-RS auseinander.

OSGi ist am 14. Mai Thema des nächsten Vortragsabends der RuhrJug im Essener Unperfekthaus. Referenten des Abends sind Martin Lippert und Gerd Wütherich. Auf die Teilnehmer warten ab 18.30 Uhr zwei Vorträge: 1. "OSGi-Modularisierung by Example", 2. "Mit OSGi Webanwendungen entwickeln: Was geht, was nicht?" Der sogenannte "Open Monday" der User Group ist übrigens am 25. Mai 2009 von 18 bis 22 Uhr.

Die Java User Group Karlsruhe weist auf das "Eclipse Demo Camp" am 19. Mai bei SAP in Walldorf hin, über das heise Developer bereits berichtet hat. Weitere Demo Camps in Deutschland sind übrigens in Hamburg (25. Mai), Berlin (9. Juni), Darmstadt und Leipzig (beide 23. Juni) sowie München und Stuttgart (Termine noch nicht benannt) zu erwarten.

Am 20. Mai hält Alger Werft von Adobe vor der Hamburger Java User Group (JUGHH) einen Vortrag zu Flex, Java und die serverbasierte Remoting- und Messaging-Technik BlazeDS. Er findet ab 19 Uhr in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Berliner Tor 7 (Informatikum), Raum 405, statt. In Kürze gibt es Genaueres auf der Website der User Group zu lesen.

Die JUG Saxony mit Sitz in Dresden setzt sich am 28. Mai mit der "Integration einer IDE für Groovy in einer Produktions-Umgebung" auseinander. Referenten sind Christian Wurbs von itemic und Michel Löhr von Saxonia Systems. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Fakultät Informatik der TU Dresden.

"Ring frei", heißt es am 29. Mai bei der Java User Group Cologne (JUGC), wenn beim "Shootout JSF 2.0 vs. Struts 2" die MyFaces-Entwickler Matthias Wessendorf und Bernd Bohmann gegen die Struts-Entwickler René Gielen und Rainer Hermans antreten. Los geht's ab 17 Uhr bei der cep GmbH (Ebertplatz 14–16). Über das letzte größere Event am April hat übrigens heise Developer ausführlich berichtet.

Ausblick auf Anfang Juni: Bela Ban von JBoss stellt am am 4. Juni in den Räumen von Red Hat Stuttgart (Hauptstätter Str. 58) das Clustering-Tool ReplCache vor. Das von der SIG JBoss veranstaltete Treffen geht um 18.30 Uhr los.

Sollten Sie eine Java User Group (JUG) oder einen Termin vermissen, heise Developer freut sich auf Ihre Mail. (ane)