Java ist Programmiersprache des Jahres 2015 im TIOBE-Index

Viele Gewinner, aber auch einen großen Verlierer findet man eingangs des Jahres im TIOBE-Index zur Ermittlung der populärsten Programmiersprache. Über allen steht derzeit Java, das einen doch sehr überraschenden Boom zu verzeichnen hat.

 –  282 Kommentare
Java
Anzeige

Zum Jahreswechsel sind wieder mal Ranglisten zu den verbreitetsten und beliebtesten Programmiersprachen en vogue. Im gerne herangezogen, aber auch von vielen kritisch gesehenen TIOBE-Programmierindex zur Ermittlung der populärsten Sprache wurde das an Nummer eins liegende Java zur Sprache des vergangenen Jahres gewählt. Dafür spricht einerseits das Plus von knapp sechs Prozentpunkten gegenüber dem gleichen Zeitpunkt im Vorjahr in der aktuellen Ausgabe des Index, andererseits aber auch, dass Java mit nun 21,47 Prozent einen dermaßen hohen Stand erreicht hat, wie ihn die Sprache zuletzt im Februar 2008 eingenommen hatte.

Der Aufschwung kommt zu einer Zeit, in der es gar nicht so viel Neues zur Programmierplattform zu berichten gibt, abgesehen davon, dass die finale Freigabe der Version 9 von Java erst kürzlich auf 2017 verschoben wurde. Als vermutlicher Grund für den Boom lässt sich aber vielleicht heranziehen, dass das durch viele Neuerungen wichtige Java-8-Release aus dem Frühjahr 2014 im letzten Jahr erst so richtig in den Java einsetzenden Unternehmen Einzug gehalten hat.

Anzeige

Für 2016 ist gerade angesichts des bevorstehenden Java 9, das wegen seines Modulsystems grundlegende Änderungen mitbringen wird, ein weiterhin großes Interesse an der Sprache zu prognostizieren, mal abgesehen davon, dass die Programmierplattform sowieso schon die verbreitetste Sprache im mobilen Sektor und im professionellen Backend-Umfeld ist. Die Herausgeber der Studie sehen für dieses Jahr außerdem positive Entwicklungen bei PHP, das Ende des vergangenen Jahres nach vielen Jahren der Entwicklung ein neues Major-Release verzeichnen konnte. Gute Chancen, auf der Seite der Gewinner zu landen, hätten außerdem JavaScript – letztes Jahr zur Sprache des Jahres gekürt – und Apples kürzlich als Open-Source-Software freigegebene Sprache Swift.

Mit der zunehmenden Bedeutung von Swift, das innerhalb eines Jahres von Position 25 auf 14 aufsteigen konnte, geht Objective-C als größter Verlierer hervor. Die einstige Haus- und Hofsprache zur Entwicklung von Programmen für iOS und OS X hat innerhalb eines Jahres fast sechs Prozentpunkte eingebüßt und liegt nun mit etwas mehr als einem Prozent nur noch auf Rang 18 des Index. Vor einem Jahr war sie noch an Position 3 zu finden, ganz zu schweigen davon, dass Objective-C noch 2011 und 2012 als Sprache des Jahres gewürdigt wurde.

Als Gewinner im Index dürfen auch Groovy (von Position 82 auf 17; +1,07 %), Erlang (von 89 auf 35), Haskell (von 96 auf 39) und Rust (von 126 auf 47) angesehen werden. Ein Plus von mehr als einem Prozentpunkt innerhalb eines Jahres verzeichnen zudem das an Position 5 liegende Python (3,85 %; +1,24 %) und Visual Basic .NET (7.; 2,58 %; +1,51 %).

Januar 2016 Januar 2015 Sprache Anteil (in %) Veränderung (in %)
1 2 Java 21,465% +5.94%
2 1 C 16,036% -0.67%
3 4 C++ 6,914% +0.21%
4 5 C# 4,707% -0.34%
5 8 Python 3,854% +1.24%
6 6 PHP 2,706% -1.08%
7 16 Visual Basic .NET 2,582% +1.51%
8 7 JavaScript 2,565% -0.71%
9 14 Assembly language 2,095% +0.92%
10 15 Ruby 2,047% +0.92%
11 9 Perl 1,841% -0.42%
12 20 Delphi/Object Pascal 1,786% +0.95%
13 17 Visual Basic 1,684% +0.61%
14 25 Swift 1,363% +0.62%
15 11 MATLAB 1,228% -0.16%
16 30 Pascal 1,194% +0.52%
17 82 Groovy 1,182% +1.07%
18 3 Objective-C 1,074% -5.88%
19 18 R 1,054% +0.01%
20 10 PL/SQL 1,016% -1.00%

Der TIOBE-Index ist jedoch nicht die einzige Beschäftigung mit der Popularität von Programmiersprachen. So hat der Hersteller von Entwicklungswerkzeugen Infragistics eine schön gestaltete Infografik in seinem Blog veröffentlicht, die auf acht Untersuchungen zur Popularität von Programmiersprachen beruht – der TIOBE-Index fehlt hier interessanterweise. Hier gestaltet sich die Reihenfolge so:

Die besten Sprachen 2015 laut Infragistics. (Bild:  Infragistics )
  1. Java
  2. JavaScript
  3. Python
  4. C
  5. PHP
  6. C++
  7. C#
  8. Ruby
  9. Objective-C
  10. CSS
  11. Perl
  12. SQL
  13. R
  14. Bash Shell
  15. Scala
  16. Visual Basic
  17. Matlab
  18. Haskell
  19. .NET
  20. Go
  21. Swift
  22. Clojure
  23. Groovy

Wie aussagekräftig der TIOBE-Index und ähnliche Rankings wie das von RedMonk sind, ist immer wieder berechtigtes Diskussionsthema. Die TIOBE-Liste entsteht durch das Zählen der Treffer für die Anfrage "<language> programming" in 25 Suchmaschinen. Damit lässt sie andere Ressourcen der Programmierer außer Acht und berücksichtigen nur die Suchen, in denen das englische Schlüsselwort direkt hinter der Programmiersprache steht. Auf der Liste der am häufigsten gestellten Wünsche steht daher die Anfrage nach zusätzlichen Suchbegriffen wie "programming with <language>", "<language> development" und "<language> coding" ganz oben, gefolgt von Suchen in anderen natürlichen Sprachen. (ane)

Anzeige