Menü
Developer

JavaLand: Nur noch zwei Wochen Frühbucherrabatt

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Bis die JavaLand-Konferenz am 25. und 26. März ihre Tore öffnet, sind es nur noch etwas mehr als zwei Monate. Wer an der neuen Java-Community-Veranstaltung teilnehmen möchte, kann sich bis 31. Januar noch zum günstigeren Frühbucherpreis anmelden und dabei mindestens 100 Euro sparen. Derzeit kostet die Veranstaltung 500 Euro, Mitglieder von DOAG (Deutsche Oracle-Anwendergruppe) und iJUG müssen gar nur 400 Euro zahlen. Die regulären Preise liegen ab 1. Februar bei 625 beziehungsweise 500 Euro.

Die von der DOAG und dem Heise Zeitschriften Verlag in Verbindung mit den im iJUG organisierten Java User Groups ausgerichtete Veranstaltung findet im Phantasialand in Brühl (in der Nähe von Köln) statt. Das Programm aus derzeit etwa 70 Vorträgen steht seit Mitte November online, weitere Sessions sind jedoch geplant. So wird derzeit in Zusammenarbeit mit der Eclipse Foundation ein eigener Eclipse-Track erarbeitet. Mit Heinrich Kabutz steht außerdem ein erster Keynote-Sprecher fest. Er ist Autor des in Java-Kreisen bekannten "Java Specialists' Newsletter".

Zusätzlich zum regulären Programm präsentieren die Organisatoren zahlreiche Community-Aktivitäten, so wird es beispielsweise eine Early Adopters Area, eine "Lambdafy Your Project"-Aktion, eine JavaLand-Tour zum Kennenlernen, ein JavaLand-Jogging, ein Java Innovation Lab und eine Adaption des Spiels Jeopardy geben. Damit nicht genug sind ein Hackergarten und ein NightHacking mit Oracles Java-Evangelisten Stephen Chin in der Mache – und die Teilnehmer sollen außerdem einige der Attraktionen des Phantasialands nutzen können, denn der Vergnügungspark steht den Teilnehmern des JavaLands exklusiv zur Verfügung. (ane)